ePAPER Ausgabe 03/2011

Mit dem Kauf erwerben Sie ein einfaches Nutzungsrecht zur Verwendung des PDFs für den privaten Gebrauch. Es beinhaltet keine Urheberrechte an Inhalten in Bild und Schrift. Eine Vervielfältigung, eine Vermietung, der Verkauf oder eine andere Form der Zugänglichmachung an Dritte ist nicht gestattet.

Sie können die einzelnen Nummern von DAS OPERNGLAS auch in digitaler Form erwerben. Laden Sie hier komplette Ausgaben als PDF herunter, die Sie dann jederzeit, offline und bequem, auf Computer, Smartphone bzw. iPad durchblättern und lesen können. (Info)

Hinweis für iPad- / iPhone-Nutzer: Möglicherweise benötigt Ihr Endgerät spezielle Software zur optimalen Darstellung des PDFs. Es empfiehlt sich, beispielsweise in der App Good Reader, die Darstellungs-Option „Doppelseite mit Cover“ zu aktivieren (Double Pages with Front Cover).

Interviews/ Porträts

Endrik Wottrich: Hausbesuch beim Heldentenor
Thomas Adès: Eine Wand voller Zettel
Serge Dorny: Oper als Zentrum des Gemeinwesens

Aufführungen

Baden-Baden: Così fan tutte
Barcelona: Anna Bolena
Berlin: Die Liebe der Danae (Deutsche Oper) /Antigona (Staatsoper im Schillertheater)
Bozen: Fidelio
Breslau
: Giovanna d’Arco
Brüssel: Parsifal
Chemnitz
: Die Heimkehr des Verbannten
Coburg: Otello
Gera: Ulenspiegel
Giessen: Lo Schiavo
Hagen
: Un ballo in maschera
Hamburg: Faust
Hannover: Falstaff
Kiel: Salome
Liège
: L’inimico delle donne
Lyon: Werther
München: Regina (Prinzregententheater)
Nürnberg: Samson et Dalila
Oviedo: Tristan und Isolde
Palermo: Senso
Paris: Francesca da Rimini (Opéra Bastille) / Giulio Cesare (Palais Garnier)
Trier: Lakmé
Ulm: Das Rheingold
Zürich: Le Comte Ory